Sikhi

Mool Mantar
Ik Oankar - Nanak Hosee bhee sach


Das Mool Mantar ist das Wurzel Mantra (Root Mantar) in der Sikh Religion. Es beschreibt die Qualitäten des Einen universellen Schöpfergottes und fasst zugleich das Konzept Gottes in der Sikhi zusammen. Das Mool Mantar ist traditionell so, wie es am Eingang des Sri Harmandir Komplex steht, bis Nanak hosee bhee sach. Das Mool Mantar erhält der getaufte Sikh (Amritdhari) seit Vaisakhi 1699 in der originalen Amrit Sanchar Taufzeremonie in den Khalsa Panth unverändert bis Nanak hosee bhee sach.

Der zehnte Sikh Guru, Guru Gobind Singh hat die Grundlagen für getaufte Sikhs seit 1699 festgelegt, dazu gehören die 5 Bania (5 Morgengebete), Rehras Sahib, Kirtan Sohila, eine Meditation mit dem Mool Mantar bis Nanak Hosee bhee sach und eine Meditation mit dem Gur Mantar Waheguru.

Einige neu entstandene Gruppierungen des 20. Jahrhunderts, wie SGPC, AKJ, Sikh Missionaries, u.a. rezitieren und definieren das Mool Mantar bis Gurprasad. Diese Gruppierungen sind in den Jahren 1925/1945 und 1961/1973/1990er entstanden. Die SGPC wurde gegründet, um die Gurudwaras zu verwalten. Sie hat jedoch mit den Jahren in die Grundlagen des Sikh Glaubens eingegriffen. Das traditionelle Mool Mantar von Ik Oankar bis Nanak hosee bhee sach wurde von der SGPC auf Gurprasad definiert und gekürzt.

Die Grundlagen der originalen, traditionellen Gurmat Lehre sind von den Sikh Gurus und von Guru Gobind Singh, als er 1699 den Khalsa Panth initiierte, festgelegt worden und werden von den traditionellen Sikh Institutionen weiterhin unverändert gelehrt. Von dieser Grundlage haben sich, wie in jeder Religion, Gruppen und Sekten mit unterschiedlichen Sichtweisen abgespalten.

Die originalen Grundlagen des Sikh Religion werden durch die alten traditionellen Taksals, wie die von Taksal Bhai Mani Singh, Taksal Damdami, den Nihang Sampardais und zahlreichen Vertretern, die über 300-450 Jahre alt sind und direkt mit den Sikh Gurus verbunden waren, von Generationen zu Generationen bewahrt, gelehrt und weitergegeben.


Es wird im folgenden eine Auswahl von prominenten Taksals und Sampardais vorgestellt, die das Mool Mantar traditionell von Ik Oankar - Nanak Hosee bhee sach rezitieren. Die Anzahl der Gurudwaras weltweit, Taksals, Deras und Sampardais, die der originalen Gurmat Lehre folgen, können aufgrund der grossen Anzahl hier nicht einzeln aufgeführt werden.

Der Taksal von Bhai Mani Singh befindet sich in Sato Wali Ghali. Sri Guru Gobind Singh diktierte Bhai Mani Singh auswendig den gesamten Siri Guru Granth Sahib in Damdama Sahib-Sabo Ki Talwandi. Bhai Mani Singh war Head-Granthi und Führer vom Sri Harmandir Sahib in Amritsar, Sikh Gelehrter und ein berühmter Sikh Märtyrer (Shaheed). Er wurde von den Mogulen lebendig zerhackt. Bhai Mani Singh´s Taksal lehrt und praktiziert seit Entstehung des Taksals das Mool Mantar traditionell, so wie es der zehnte Sikh Guru, Guru Gobind Singh ihm lehrte - bis Nanak Hosee bhee sach.

Baba Deep Singh war der erste Jathedar von Damdami Taksal, der höchsten Schule des Lernens für Santhiya, der korrekten "Aussprache und Bedeutung von Gurbani", Sikh Itihaas etc. Baba Deep Singh kam in jungen Jahren in Kontakt mit Guru Gobind Singh. Er diente sein ganzes Leben loyal dem Guru Haus. Baba Deep Singh Shaheed kämpfte an der Seite von Banda Bahadur Singh in den Schlachten von 1708-1715 und war der Führer der Misl Shaheedan Tarna Dal. Baba Deep Singh zählt zu den berühmtesten Sikh Märtyrern in der Sikh Geschichte. Im Kampf um die Verteidigung des Sri Harmandir Sahib, kämpfte Baba Deep Singh mit Pathan Jahan Khan. Während dieses Kampfes haben sich beide gleichzeitig die Köpfe mit den Schwertern enthauptet. Baba Deep Singh noch lebendig, trug seinen Kopf in der linken Hand und kämpfte mit seinem Schwert in der rechten Hand auf dem Weg in den Parkama des Sri Harmandir Sahib weiter, wo er dann seinen Kopf hinlegte und in die höchste Ebene der Wahrhaftigkeit, in Sachkhand einging. Damdami Taksal lehrt seit dem ersten Jathedar Baba Deep Singh das Mool Mantar traditionell bis Nanak Hosee bhee sach.


Nirmalas, diese Sampardai ist bekannt als Bhai Daya Singh Sampardai. Sie geht auf Bhai Daya Singh zurück, einem der originalen Panj Pyare, die sich 1699 an Vaisakhi von Guru Gobind Singh taufen liessen. Die Nirmalas sind wichtige führende intellektuelle und philosophische Gelehrte in der Interpretation von Gurbani. Zu Ihnen zählen u.a. Sant Baba Atta Singh Mastuanwaleh, Sant Baba Nand Singh (Nanaksarwaleh), Sant Baba Aya Singh Hoti Mardanwaleh, Sant Baba Karam Singh.

Bhai Daya Singh, direkter Panj Pyare von Guru Gobind Singh, teilte die Leitung auf zwei Personen auf:
1. Baba Seva Singh (von der die Nanaksar Sampardai abstammt)
2. Baba Sobha Singh (von der die Rarewaleh und Hot Mardan Sampardai abstammen.)



Nihang Sampardais. Die Nihangs sind Beschützer und Verteidiger des Sikh Glaubens. Die Nihangs standen unter direkter Anleitung der Sikh Gurus und rezitieren das Mool Mantar traditionell von Ik Oankar bis Nanak Hosee bhee sach. Nihang Panth Tarna Dal, Nihang Panth Budha Dal, Nihang Panth Baba Bidhi Chand Dal sowie weitere Nihang Gruppen.



Sampardai Bhai Khanhaiya.
Bhai Khanhaiya war ein berühmter Gursikh, der dem Feind auf dem Schlachtfeld Wasser gab.

Als die Khalsa Armee das sah, beschwerte sie sich über das Verhalten von Bhai Khanhaiya bei Guru Gobind Singh. Daraufhin befragte der zehnte Sikh Guru, Guru Gobind Singh Bhai Khanhaiya, warum er dies tat. Bhai Khanaiya erwiderte,

Überall, wo ich hinschaue, sehe ich Dich mein Herr - ich sehe das Licht Gottes in allen (ik noor). Guru Gobind Singh erteilte Bhai Khanhaiya die Anweisung, nicht nur Wasser dem Feind auf dem Schlachtfeld zu geben, sondern auch die Wunden mit Salben und Verbänden zu versorgen. Die Sampardai Bhai Khanaiya ist heute gleichbedeutend mit dem Roten Kreuz. Sie rezitieren das Mool Mantar, gemäss der originalen Tradition bis Nanak Hosee bhee sach.



Der Udasin Orden, wurde von Baba Sri Chand, dem Sohn von Satguru Nanak Dev gegründet. Der Udasin Orden rezitiert seit seiner Entstehung bis heute traditionell das Mool Mantar bis Nanak Hosee bhee sach.

Der Bedi Clan sind direkte Nachkommen von Satguru Nanak Dev Ji. Sie residieren in Una Sahib. Während der Zeit des zehnten Sikh Gurus, erhielt Baba Kaladhar Ji persönlich die Amrit Taufe von Guru Gobind Singh. Baba Kaladhar Ji war der Führer des Bedi Clans. Der Bedi Clan dort rezitiert bis heute traditionell das Mool Mantar bis Nanak Hosee bhee sach.


Eine Diskussion und Argumentation über die Länge des Mool Mantar ist daher unnötig, da diejenigen, die der traditionellen Gurmat Lehre folgen, weiterhin bis Nanak Hosee bhee sach rezitieren, und die neu entstandenen Sikh Gruppen, die den Änderungen/Kürzungen der SGPC folgen, rezitieren bis Gurprasad. Bis Gurprasad ist es das "Maha Mantar".

ੴ ਸਤਿਨਾਮੁ ਕਰਤਾ ਪੁਰਖੁ ਨਿਰਭਉ ਨਿਰਵੈਰੁ ਅਕਾਲ ਮੂਰਤਿ ਅਜੂਨੀ ਸੈਭੰ ਗੁਰਪ੍ਰਸਾਦਿ ॥ ਜਪੁ ॥
ਆਦਿਸਚੁ ਜੁਗਾਦਿਸਚੁ॥ ਹੈਭੀਸਚੁ ਨਾਨਕ ਹੋਸੀਭੀਸਚੁ॥੧॥


Es gibt nur einen universellen Schöpfergott. Ik Oankar
ਸਤਿਨਾਮੁ Sein Name ist Wahr. Satnam
ਕਰਤਾ ਪੁਰਖੁ Er ist der Schöpfer aller Manifestationen. Karta Purakh
ਨਿਰਭਉ Ohne Furcht. Nirbho
ਨਿਰਵੈਰੁ Ohne Feindschaft. Nirvair
ਅਕਾਲ ਮੂਰਤਿ Die Schöpfer Seele ist unsterblich. Akal Murat
ਅਜੂਨੀ Gott ist jenseits von Geburt. Ajuni
ਸੈਭੰ Er ist selbstexistierend - selbsterleuchtend. Saibhang
ਗੁਰਪ੍ਰਸਾਦਿ realisiert durch die Gnade des Wahren Gurus. Gur prasad
॥ ਜਪੁ ॥ Rezitiere/Chante. ॥ Jap ॥
ਆਦਿਸਚੁ Er existierte von Anbeginn. Aadh sach
ਜੁਗਾਦਿਸਚੁ Er existierte vor Seiner Schöpfung und in allen vier Zeitaltern. Jugaadh sach
ਹੈਭੀਸਚੁ Er ist hier und jetzt wahr und allgegenwärtig. Hai bhee Sach
ਨਾਨਕ ਹੋਸੀਭੀਸਚੁ॥੧॥ Guru Nanak Dev sagt, Gott wird für immer und ewig existent und wahr sein. Nanak hosee bhee Sach ॥1॥


Mool Mantar
die historische Erklärung


Mool Mantar
Giani Kulwant Singh




Mool Mantar
Veechar


Mool Mantar di Shakti
Baba Sukhdev Singh




Veechar-Power of Mool Mantar Bhai Guriqbal Singh




Mool Mantar - Abhhiyaas
Giani Thakur Singh




Bhai Gurdas erklärt das

Mool Mantar


Bhai Gurdas diente insgesamt vier Sikh Gurus. In Vaar 39, Pauri 1 erklärt Bhai Gurdas das Mool Mantar bis Nanak Hosee bhee sach:

ਏਕੰਕਾਰੁ ਇਕਾਂਗ ਲਿਖਿ ਊੜਾ ਓਅੰਕਾਰੁ ਲਿਖਾਇਆ। ਵਾਰਾਂ ਭਾਈ ਗੁਰਦਾਸ : ਵਾਰ ੩੯ ਪਉੜੀ ੧ ਪੰ. ੧
ਸਤਿਨਾਮ ਕਰਤਾ ਪੁਰਖੁ ਨਿਰਭਉ ਹੁਇ ਨਿਰਵੈਰੁ ਸਦਾਇਆ। ਵਾਰਾਂ ਭਾਈ ਗੁਰਦਾਸ : ਵਾਰ ੩੯ ਪਉੜੀ ੧ ਪੰ. ੨
ਅਕਾਲ ਮੂਰਤਿ ਪਰਤਖਿ ਸੋਇ ਨਾਉ ਅਜੂਨੀ ਸੈਭੰ ਭਾਇਆ। ਵਾਰਾਂ ਭਾਈ ਗੁਰਦਾਸ : ਵਾਰ ੩੯ ਪਉੜੀ ੧ ਪੰ. ੩
ਗੁਰ ਪਰਸਾਦਿ ਸੁ ਆਦਿ ਸਚੁ ਜੁਗਹ ਜੁਗੰਤਰੁ ਹੋਂਦਾ ਆਇਆ। ਵਾਰਾਂ ਭਾਈ ਗੁਰਦਾਸ : ਵਾਰ ੩੯ ਪਉੜੀ ੧ ਪੰ. ੪
ਹੈਭੀ ਹੋਸੀ ਸਚੁ ਨਾਉ ਸਚੁ ਦਰਸਣ ਸਤਿਗੁਰੂ ਦਿਖਾਇਆ। ਵਾਰਾਂ ਭਾਈ ਗੁਰਦਾਸ : ਵਾਰ ੩੯ ਪਉੜੀ ੧ ਪੰ. ੫
ਸਬਦੁ ਸੁਰਤਿ ਲਿਵਲੀਣੁ ਹੁਇ ਗੁਰੁ ਚੇਲਾ ਪਰਚਾ ਪਰਚਾਇਆ। ਵਾਰਾਂ ਭਾਈ ਗੁਰਦਾਸ : ਵਾਰ ੩੯ ਪਉੜੀ ੧ ਪੰ. ੬
ਗੁਰੁ ਚੇਲਾ ਰਹਰਾਸਿ ਕਰਿ ਵੀਹ ਇਕੀਹ ਚੜ੍ਹਾਉ ਚੜ੍ਹਾਇਆ। ਵਾਰਾਂ ਭਾਈ ਗੁਰਦਾਸ : ਵਾਰ ੩੯ ਪਉੜੀ ੧ ਪੰ. ੭
ਗੁਰਮੁਖਿ ਸੁਖ ਫਲੁ ਅਲਖ ਲਖਾਇਆ ॥੧॥ ਵਾਰਾਂ ਭਾਈ ਗੁਰਦਾਸ : ਵਾਰ ੩੯ ਪਉੜੀ ੧ ਪੰ. ੮


  • One Oankar, the primal energy, realized through the grace of divine preceptor (Vaar 39, Pauri 1)
  • (Invocation) That homogenous supreme reality (God) first was written as numeral one in Mool Mantar - the credal formula and then He was inscribed as Ura syllabe of Gurmukhi, further pronounced as Oankar. (Vaar 39, Pauri 2)
  • Then He was called Satnam, the Truth by Name, Karta purakh, the creator Lord,
    nirbhau, the fearless one, and nirvair withour rancour. (Vaar 39, Pauri 3)
  • Then emerging as the timeless Akal Moorat to be called as unborn and self-existent. (Vaar 39, Pauri 4)
  • Realized through the grace of Guru the divine preceptor, the current of this primeval Truth (God) has continously been moving since before the beginning and throughout the Ages. (Vaar 39, Pauri 5)
  • He is verily the Truth and will continue to be the Truth for ever. (Vaar 39, Pauri 6)
  • The true Guru has made available the glimpse of this Truth. (Vaar 39, Pauri 7)
  • One who merging his conciousness in the Word establishes a relationship of Guru and disciple, only that disciple devoting himself to the Guru and progressing from worldliness attunes his conciousness in and with the Lord. (Vaar 39, Pauri 8)
  • The Gurmukhs have had the glimpse of imperceptible Lord who is the fruit of delights. (Vaar 39, Pauri 9)

Das Thaal (Schild) von Sri Guru Gobind Singh befindet sich in Sri Hazoor Sahib, Nanded im Bundesstaat Maharastha. Auf diesem Thaal ist das Mool Mantar von Ik Oankar bis Nanak hosee bhee sach aufgezeichnet worden.







Am Bein Fluß, wo Akaal Purakh/Waheguru (Gott) Satguru Nanak Dev Ji das Mool Mantar offenbarte, steht der historische Gurudwara Sant Ghat. Dort ist das Mool Mantar von Ik Oankar bis Nanak hosee bhee sach eingraviert.







Auf dem Brustschild von Sri Guru Gobind Singh, dem zehnten Sikh Guru, ist das Mool Mantar von Ik Oankar bis Nanak hosee bhee sach eingraviert.
Das Schild ist heute im Moti Bag Museum zu besichtigen.







Auf dem Chakra von Baba Deep Singh Shaheed ist das Mool Mantar von Ik Oankar bis Nanak hosee bhee sach eingraviert.
Das Chakra ist im Sri Akaal Takht Sahib in Amritsar aufbewahrt.







Mool Mantar
calming mood






Waheguru ji ka Khalsa - Waheguru ji ki Fateh

Get answers to your questions

Visit Us At


www.sikhi.de

www.sikh-religion.de


Diese Webseite ist Bhai Mani Singh Shaheed
und Baba Deep Singh Shaheed gewidmet.
This webiste is dedictated to Bhai Mani Singh Shaheed and Baba Deep Singh Shaheed.